Dr. med. Michael Müller

Leitender Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des UKSH in Kiel

Dr. Müller studierte Medizin an der Humboldt-Universität zu Berlin und ließ sich an der Charité und am Carl-Thiem-Klinikum Cottbus zum Facharzt für Chirurgie ausbilden. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter promovierte er bei Prof. Harald Mau in der Kinderchirurgie der Charité zum Thema „Lebertransplantation im Kindesalter“. 1995 wechselte er als Assistent und später als Oberarzt zu Prof. Dieter Havemann in die Klinik für Unfallchirurgie, an das UKSH, Campus Kiel. Neben der Kindertraumatologie gilt sein Hauptaugenmerk der Wirbelsäulenchirurgie, einschließlich der sog. Alterstraumatologie und der Osteoporose.